Mit dem Flos auf der Saale
Fahradtour im Orlatal
Zelte vor dem Bootshaus
Fische braten auf dem Lagerfeuer

Ferienlager Orlamünde

Abenteuer Ferienlager Orlamünde

Eine Woche erlebt ihr Action und Abenteuer an unserem Bootshaus Orlamünde, welches direkt an der Saale liegt. Wir werden Schlauchboot fahren, uns von einem Felsen abseilen, Bogenschießen und eine Menge Survival-Tricks ausprobieren. Übernachten werden wir in modernen 4-Personen-Zelten unmittelbar am Bootshaus. Dort haben wir einen überdachten Aufenthalts-/Küchenbereich. Gemeinsam kochen wir zünftig auf Gaskochern oder direkt auf dem Lagerfeuer.

Info-Box

  • 1 Woche Abenteuer-Ferienlager am Bootshaus Orlamünde
  • für Kids von 10 bis 16 Jahren
  • 24-Stunden Betreuung, alle Aktivitäten, Vollverpflegung, Übernachtung im Zelt, Duschgebüren... "alles inklusive"

Preis: 249,- € (Infos zur Zahlung)

Termine: 

  • 08.07.- 14.07.2018    (zweite Ferienwoche) - Orlamünde A- Zur Anmeldung!
  • 15.07.- 21.07.2018    (dritte Ferienwoche)  - Orlamünde B- Zur Anmeldung!
  • 22.07.- 28.07.2018    (vierte Ferienwoche)  - Orlamünde C- Zur Anmeldung!

Ablaufplan

Klettern
Fahrrad fahren
Floß bauen
Bogen schießen
Auf der Slagline balancieren
Die Natur erleben
Schlauchboot fahren

Sonntag: Individuelle Anreise zum Bootshaus Orlamünde zwischen 14:00 und 15:30 Uhr. Sobald alle Teilnehmer angemeldet sind, beziehen wir die Zelte und richten unsere Matten und Schlafsäcke ein. Nach einer Vorstellungsrunde und einem Camp-Rundgang geht es nun richtig zur Sache: Ausgerüstet mit Paddel und Schwimmweste werden die Boote startklar gemacht, für unser erstes Paddel-ABC. Wir lernen das Paddeln und Steuern und üben den Umgang mit den Schlauchbooten. Nach unserem ersten Abenteuer auf dem „wilden Fluss“ darf nun schon der erste Küchendienst Hand an legen. Gemeinsam bereiten wir ein schmackhaftes Abendessen zu. Die erste Nacht im Zelt mit neuen Freunden kann ja sooo aufregend sein.

Montag: Gestärkt durch ein kräftiges Frühstück mit frischen Brötchen, beginnen wir den heutigen Tag. Wir packen unsere Wechselsachen und unser Mittagessen in wasserdichte Säcke und Tonnen und laden alles in unseren Tourbus. Während wir mit der Bahn fahren, bringt dieser die Boote und die Ausrüstung nach Rudolstadt, dem Startpunkt unserer ganztägigen Bootstour. Wir paddeln ca. 25 km auf der Saale von Rudolstadt nach Orlamünde. Zur Mittagszeit machen wir Rast in Uhlstädt und werden hier auch gleich das Flößermuseum besuchen. Unterwegs ist natürlich auch Zeit für Pause und Baden! Im Camp angekommen bereiten wir unser Abendessen zu.

Dienstag: Heute geht es hoch hinaus und zwar beim Abseilen. Außerdem wartet die Slagline auf uns. Nach dem Frühstück beginnen wir mit „Trockenübungen“ im Camp, bevor wir uns dann an den Felsen und zu einer waghalsigen Flussquerung begeben. Hier kann dann jeder seinen Mut und seine Geschicklichkeit an den Seilen und auf der Slagline unter Beweis stellen. Zwischendurch, um die Arme auszuruhen, gibt es was für den Kopf - kleine Geschicklichkeits-Aufgaben, Knotenübungen und für den leeren Bauch gibt es natürlich Mittagessen. 

Mittwoch: Nach einem kräftigen Frühstück, starten wir nochmals mit unseren Schlauchbooten. Und zwar geht es dieses Mal vom Bootshaus nach Kahla. In Kahla angekommen, tauschen wir die Boote gegen unsere Fahrräder und fahren zum „Lehmhof Lindig“. Beim Töpfern in der „Erfinderwerkstatt“ kann dann jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen. Am späten Nachmittag fahren wir wieder zurück ins Camp. Sicherlich ist noch Zeit zum Baden und Schwimmen. Nach dem Essen lassen wir den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Donnerstag: Heute starten wir auf eine ganztägige Fahrradtor. Die Fahrt geht von Orlamünde über Berge und durch Wälder zur „Orlatal-Ranch“ nach Langenorla. Hier werden wir nach der gemeinsamen Mittagspause mit Pfeil und Bogen einen kleinen Wettbewerb um den besten Bogenschützen austragen.  Am Nachmittag geht es auf dem Orla-Radweg zurück ins Camp. Hier steht dann wieder freie Zeit zum Baden und Ausruhen zur Verfügung.

Freitag: Heute ist Survival-Tag! Das heißt die Frühstückskiste bleibt leer und jeder ist gefragt, selbst etwas zu essen zu suchen! Aber bitte keine Panik: Würmer essen braucht ihr nicht! Die Natur bietet uns allerhand andere schmackhafte Dinge, lasst euch überraschen! Nach dem wirklich leckeren Frühstück geht’s ans Floßbauen! Wir bauen uns aus verschiedenen Materialien Flöße und lassen uns mit diesen die Saale abwärts treiben. An der Hängebrücke in Großeutersdorf können wir dann hoffentlich alle Flöße abfangen. Denn ab hier geht es zu Fuß weiter. Im Wald werden wir in typischer Survival-Manier Wasserfilter und Schutzhütten bauen und wie Amazonasindianer mit dem Blasrohr auf Jagd gehen. Und zum Abendessen brutzeln wir uns Fische und Hühnchen in der Glut knusprig braun. Zum Abschlussabend gehört selbstverständlich Stockbrot, Lagerfeuer und noch andere Überraschungen ;-)

Samstag: Nach dem Frühstück packen wir die Sachen zusammen, reinigen die Zelte und das Camp. Ab 11:00 Uhr erfolgt die Abholung der Kids, die nach Lagerfeuer riechen und ab sofort den Küchendienst auch zu Hause übernehmen! ;-)

Hinweise:

Der Ablaufplan kann, durch Wetter oder andere Umstände, vom Personal kurzfristig geändert werden. Es besteht kein Anspruch auf Erfüllung aller genannten Punkte. Bei Buchung wird Ihnen eine Reservierungsbestätigung gesandt. Spätestens 21 Tage vor dem Beginn des Ferienlagers wird bekannt gegeben ob die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl werden die Reiseunterlagen zu geschickt (inkl. Reisevertrag, Belehrungsbogen, ggf. Anfahrtsbeschreibung). 

Leistung

  • 24-Stunden-Betreuung (ab Sonntag ca. 14:00 Uhr bis Samstag ca. 10:00 Uhr)
  • Komplettes, abgesichertes Aktivprogramm unter den Sicherheitsstandards des Thüringer Kultusministeriums: geführte Kanutouren (3-4-Personen-Kanadier, Sicherheitsausrüstung, wasserdichte Tonnen, Wasserbegleitung: zwei ausgebildete Rettungsschwimmer begleiten auf dem Wasser), Schlauchboot für den abendlichen Badespaß
  • Kletterausrüstung / Sicherheitsausrüstung
  • Sportbogenausrüstung, Goldwaschzubehör, Survivalmaterialien und sonstige Ausrüstung
  • Vollverpflegung: abwechslungsreiche Kost (z.B. Spaghetti, Kartoffeln und Quark, Gegrilltes etc.) und angemessene Menge Getränke, gemeinsame Zubereitung 
  • Campausstattung: Sitzgelegenheiten, Regenschutz, Küchenzelt und -ausstattung 
  • Moderne 4-Personen Zelte werden gestellt, Campingplatzgebühren, Duschmarken (max. eine pro Person und Tag), Tischtennisplatten vorhanden 
  • Firmenhaftpflichtversicherung, Insolvenzversicherung 
Essen zubereiten am Lagerfeuer
Das Auge isst mit.

Bitte Mitbringen:

  • !!!Verkehrstüchtiges Fahrrad!!!
  • Schlafsack, Isomatte, Luftmatratze (keine „Doppelbettluftmatratzen“!!)
  • Essgeschirr (bruchsicher) und Essbesteck, Becher/Tasse, Trockentuch
  • Robuste, wettergerechte, möglichst schnell trocknende Wechselsachen, auch warme Bekleidung, am Besten sind „Räubersachen“, die dreckig werden können, festes Schuhwerk bzw. Turnschuh
  • Regenbekleidung (kein Schirm!) + Sonnenschutz (Hut + Creme)
  • Badebekleidung + fest am Fuß sitzende Schuhe (z.B.: Stoffturnschuhe, Sportsandalen) fürs Paddeln und Baden (werden nass!)
  • 2 Handtücher + Hygienebeutel, Taschenlampe + Batterien, Taschenmesser, evtl. Fotoapparat, Tischtennisschläger/Ball 
  • Krankenkarte, Impfausweis, Notrufnummern der Eltern, ggf. persönliche Medikamente, ggf. Brillenband fürs Baden und Kanufahren 
  • (alles in eine große Tasche, keine einzelnen Beutel!!)
Kanu fahren
Wasserwanderrastplatz und Zeltplatz Orlamünde

Sonstiges

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Kosten für An- und Abreise
  • Taschengeld